Einer der besten Vorteile, die das Tauchen auf den Malediven bietet, ist die Möglichkeit, unglaublich vielfältige Meeresbewohner zu beobachte. Macro Fotografen können unzählige Subjekte an den Riffen entdecken und alle Taucher, die lieber die ganz großen Fische sehen wollen, kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Die Rochen der Malediven sind dabei häufig die absoluten Stars, insbesondere die majestätischen Mantarochen, die großen Schulen von Adlerrochen und die vielfältigen Stachelrochen – Taucher die nach diesen beeindruckenden Kreaturen Ausschau halten, werden auf den Malediven nicht enttäuscht werden.

Riff Mantarochen

Riff Mantarochen haben eine Flossenspannweite von bis zu 4 Meter und können ganz leicht anhand ihres diamantförmigen Körpers, ihres nach vorne ausgerichteten Maules und den Kopfflossen, die wie Hörner aussehen und den Mantas helfen, das Plankton aus dem Wasser zu fischen, ausgemacht werden. Normalerweise können Mantarochen besonders gut an Putzerstationen oder auch beim Fressen in planktonreichem Wasser beobachtet werden. Dabei schwimmen die Mantarochen entweder hintereinander wie in einer Kettenformation oder schlagen Saltos im Wasser, um möglichst viel Plankton filtern zu können.

Riff Mantarochen

Adlerrochen

Adlerrochen sind kleiner als Mantas und haben eine Flossenspannweite von ungefähr einem Meter. Die Oberseite ist meist Schwarz mit kleinen weißen Punkten und der lange, dünne Schwanz hat kleine Dornen an der Unterseite. Ein markanter Kopf dient als perfektes Werkzeug, um den Sand nach Beute zu durchwühlen. Oft können Adlerrochen in großen Gruppen bei ihrem Flug durch die Unterwasserwelt beobachtet werden. Wenn Sie einen viel größeren (bis zu 2,4 Meter Flossenspannweite) und detailliert gemusterten Adlerrochen entdecken, haben Sie vielleicht das Glück, einen sehr seltenen Netzadlerrochen gefunden zu haben!

eagle ray

Stachelrochen

Stachelrochen haben einen runden Körper und sehen ein bisschen wie eine Unterwasserfrisbee aus. Der Mund befindet sich an der Unterseite, es ist kein Kopf erkennbar. Es gibt zahlreiche Arten von Stachelrochen, die sich alle in Große, Farbe und Schwanzform unterscheiden. Alle Stachelrochen verweilen meist dicht am Boden des Riffs wo sie nach Nahrung suchen, schwimmen, oder sich einfach im Sand ausruhen.

stingray maldives

Anlässlich unseres 50 jährigen Jubiläums haben wir bei den Euro-Divers Maldives ein tolles Programm mit einer Sonderwoche rund um die Mantarochen für unsere Gäste zusammengestellt.

Unsere Gäste auf Vilamendhoo, Dhigali und LUX* South Ari Atoll hatten bereits das Vergnügen, mit diesen anmutigen Kreaturen zu Schnorcheln und zu Tauchen und viele wertvolle Informationen zu diesen beeindruckenden Meeresbewohnern zu sammeln. Wenn Sie diese Events bisher verpasst haben, Ihre Urlaubsplanung für 2022 jedoch noch nicht abgeschlossen ist, dann empfehlen wir Ihnen eine der folgenden 3 Wochen in einem unserer 5 Resorts zu buchen:

  • 2. – 8. März auf Meeru
  • 14. – 20. September im Club Med Finolhu, Club Med Kani, und Kurumba
  • 5. – 11. Dezember auf Eriyadu

Wir hoffen, Sie besuchen uns, die Mantarochen und alle anderen Rochen bald auf den Malediven!